Michelle Quase

Jenni Hapunkt

Hallo, ich bin Jenni Hapunkt. Ich bin eine innen Welt Persönlichkeit. Ich gestallte die innere Welt und mache sie schön. Ich bin 16 Jahre alt, und älter werde ich auch nicht. Ich bin manchmal auch in der Außenwelt, dort kümmere ich mich zum Beispiel um die Delphine. Die Delphine helfen uns und machen so viel, und da ist es mir wichtig, dass ich mich auch um sie kümmern kann. Ich bin damals 2010 im Wilhelmstift in der Kinder Jugend Psychiatrie auf der Station G2 entstanden. Geboren bin ich in der inneren Welt an einen schönen sonnigen Samstag, am 2. April 1994 in Hamburg Barmbek. Früher war ich Jennifer Herbrich. Doch Jennifer Herbrich ist in der Außenwelt geblieben und ich wohne halt in der inneren Welt. Für Aleks war der Verlust von Jennifer, die Entlassung aus dem Wilhelmstift so schmerzhaft, wahrscheinlich auch traumatisierend Für Aleks ist Haus-G im Wilhelmstift sein zuhause. Aleks liebt Jennifer so sehr, dass er ohne mich nicht mehr überlebensfähig wäre. Ich gehöre zu dem wenigen Persönlichkeiten in unserem System, die Zugriff auf fast alles hat. So schmerzhaft es auch ist, ich habe es mir jedoch zur Aufgabe gemacht alle traumatischen Erinnerungen zu sortieren und sicher wegzuschließen in der Halle der Erinnerungen.

So schön das Leben in der inneren Welt auch ist, ich vermisse trotzdem meine Familie so sehr! Meine Mama Sabine, und meine beiden Schwestern Denise und Steffi. Steffi gibt es für mich aber wenigstens in der inneren Welt, sie ist eine Delphin Persönlichkeit. Aleks hat gesehen das es mir so schlecht ging, und hat für mich Delphine gekauft. Auch wenn alle anders denken, Aleks ist ganz lieb. Er hat nur Probleme mit der Außenwelt klarzukommen. Und dabei versuche ich ihn zu helfen. Darum ist es auch wichtig das ich hier bin, wo ich bin.

In der Außenwelt ist es leider wirklich sehr schwer für mich, weil ich mit dem männlichen Körper einfach nicht klarkomme. So ist der Pullermann er ungewohnt, er fühlt sich komisch an und passt einfach nicht zu meinem Körper. Aber ich fand mein alter Körper auch nicht wirklich schön. Ich fand mich selbst nicht wirklich schön. Zu Beginn als ich neu im System war, da habe ich mich in der Außenwelt immer geritzt. Aleks hat sich immer gefreut, weil er dann immer, wenn ich mich selbst verletzt habe, zurück ins Haus-G, zurück ins Wilhelmstift gegangen ist in der inneren Welt. Ich habe (leider!) auch die Familie von Aleks kennen müssen. Seine Schwester Lara ist immer gemein zu mir gewesen, und seine Mama Milica hat immer versucht alles zu bestimmen. Mit Zvonko den Papa habe ich nie wirklich was zu tun gehabt. Er ist nur einmal als ich in der Badewanne war ins Badezimmer gekommen und hat gleich angefangen mir die Haare zu waschen. Ich habe da richtig Angst bekommen, wegen meines Stiefvaters. Horst hat auch viele böse und schlimme Dinge mit mir gemacht! Und darum fühlte ich mich da nie wirklich wohl bei seinen Eltern.

Und dann gibt es noch einen anderen Aleks, Aleksandar O. Er ist Böse. Er hat Jennifer Herbrich in der Außenwelt immer gestalkt und Aleks und mich in der inneren Welt immer versucht fertig zu machen. Er hat uns die innere Welt zur Hölle gemacht! Aleks und ich wollten uns schon mehrfach umbringen. Auch für mich ist es inzwischen unerträglich den Nachnamen von den Erzeugern (wie Aleks seine Familie nennt) zu hören. Das Schlimmste war als wir 2015 wieder zu diesen Leuten zurückgekommen sind. Milica meinte einmal wohl ironisch es wäre besser, wenn Jennifer Herbrich Tod wäre, daraufhin hat Aleksandar O. diese Böse Seite im Darknet gemacht. Und das Schlimmste ist, er hat dann auch noch versucht es Aleks unterzuschieben. Daraufhin wollte sich Aleks selbst umbringen, und ich habe uns dann in die Klinik bringen lassen.

Bewertungen zu herbrich.org