Herbrich Logo
Kontakt
Suche

Infos zum Asperger Autismus und das Leben mit der Diagnose aus der Sicht eines betroffenen

Ich möchte hier mal niederschreiben was ich so über Asperger Autismus weiß. Ich bin selber (laut Ärtztlicher Diganose) Asperger Autist.

Asperger haben meistens Große Probleme in Sozialen Leben. Dass Zeigen von Gefühlen fällt solchen Menschen leider oft sehr schwer, jedoch haben sie Gefühle. Asperger Leben in ihrer eigenen Welt, dieses läuft meistens immer in Regelmäßigkeiten und Rymen, spontanität fällt ihnen oft sehr Schwer. Einige Asperger sind von ihrer Inteligenz her ehr durchschnittlich wärend dessen andere Aspger in speziellen Themenbereichen (bei mir ist es Computer und Elektronik) eine Inselbegabung endwickeln.

Wie bei vielen Psychischen Erkrankungen wobei für mich selbst genauso wie für viele Betroffene ist das Asperger Syndrom keine Krankheit sondern einfach nur ein anders sein. Das ist ja auch in Ordnung so! Wen ihr Angehörige von betroffenen seid die auch das Asperger Syndrom haben oder auch beruflich mit Aspergern zu tun habet, so nutzt die Seite bitte um euch zu Informieren! Menschen mi dem Asperger Syndrom benötigen vor allem Dingen eins, sehr viel Verständnis! Und dass könnt ihr nur geben wenn ihr selber wisst wo rum es beim Asperger Syndrom eigentlich überhaupt geht und was für Gründe und Erklärungen für das typische Verhalten von Aspergern existieren.

Eine Einführung in das Thema Asperger Autismus

Der Asperger Autismus ist eine ältere Form, heute wird es auch Asperger Syndrom genannt. In Jahr 1926 wurde das Asperger Syndrom entdeckt. Damals wusste man allerdings nicht wirklich was es ist. Grunja Sucharewa für die Krankheit als Namen Schizoide Psychopathie. Auch heute noch wird Patienten die Schizoide-Persönlichkeitsstörung als Diagnose gegeben. Ich selbst habe diese Diagnose auch bekommen in der Psychiatrischen Klinik Ochsenzoll von Asklepios. Und hier kommt auch schon ein wichtiger Punkt auf den Tisch. Betroffene von Asperger Syndrom leben teilweise in ihrer eigenen Welt. Und diese eigene Welt ist sehr Real was auch eine Einschluss Diagnose für Schizophrenie ist. Doch wenn die Ärzte und Psychologen schon das Asperger Syndrom (ICD-10 F84.5) haben dann kann man sich nur Fragen wo her die Schizophrenie Diagnose kommt. Und das ist ein großes Problem, Asperger Autisten werden als verrückt abgestempelt obwohl sie es nicht wirklich sind. Verrückt ist eine Ansichtssache und das ist eine große Belastung für Personen die das Asperger Syndrom haben. Die Namen Asperger Autismus und Asperger Syndrom verdankt die Krankheit den Österreichischen Kinderarzt Hans Asperger. Hans Asperger bezeichnete dieses Phänomen aber selbst (erst mal?) auch Autistische Psychopathie. Sind jetzt also alle Asperger Psychopathen? Die Antwort ist ganz klar nein! Psychopathen sind Menschen die keine Gefühle haben. Asperger haben den Anschein nach keine Gefühle aber in ihrer Inneren Welt schon was den großen Unterschied ausmacht. Asperger verarbeiten ihre Gefühle auch anders als „Normale Menschen“ was es eben diesen sehr schwer macht diese zu erkennen.

Gefühle und Asperger

Asperger kennen durchaus alle Gefühle. Asperger können sich in andere Menschen verlieben und Asperger können auch andere Menschen hassen, sie können lachen, sie können weinen. Gefühle stellen für Autisten in allgemeinen eine sehr große Behinderung da wenn es darum geht mit anderen Menschen in Kontakt zu Treten und mit ihnen zu interagieren. Asperger Autisten können die Gefühlswelten von normalen Menschen zwar lernen aber für sie ist es wesentlich schwieriger als wen normale Menschen versuchen würden sich in die Gefühlswerten von Asperger Autisten hinein zu versetzen. Der Grund hierfür ist sehr einfach. In den Inneren Welten von Aspergern und Autisten baut alles auf eine gewisse Logik die man erlernen kann. Bei normalen Menschen gibt es vielleicht auch eine Logik nur leider konnte ich sie bisher nicht erkennen. Fakt ist aber das bei Autisten und Aspergern alles viel Rationaler abläuft weswegen man nur ihre Welten und Sprachen verstehen muss aber vor allem dingen auch richtig deuten.

Liebe

Auch Asperger Autisten können sich verlieben. Hier mal paar Infos zu diesen sehr Wichtigen Thema.


Wut

Auch Asperger Autisten sind manchmal wütend doch gibt es bei Asperger Autisten auch einige besondere Gründe die normale Menschen als Wut interpretieren können.


Lebensführung

Asperger haben es in ihren Leben wegen vielen unterschiedlichen Problemen nicht so leicht. In Kindergarten fängt es schon an weil Asperger Kinder immer die Außenseiter sind. Menschen brauchen soziale Kontakte ist eine allgemeine Regel die nur zutrifft weil die mehrheißt diese auch braucht. Asperger leben in ihrer eigenen Welt und gehen ihren Interessen nach. In Kindesalter müssen Asperger noch die ersten Grundlagen lernen wie man mit anderen Menschen richtig kommuniziert.

In der Schule geht es dann weiter, mit den alter wachsen auch die Herausforderungen. Der Asperger ist in der Schule weiter hin der Außenseiter aber es kommt noch hinzu dass er von anderen Mitschülern aktiv gemobbt wird. Als ob das noch nicht genug ist kommen weitere Störquellen wie laute Geräusche, der Sportunterricht und vieles mehr dazu. Wenn man sich als Asperger einige Hilfsmittel antrainiert hat (wie Etwa Musik hören) dann gerät man schon mal mit den Schulregeln an einander.

Und dann Kritisieren die anderen ein, in der Schule und später auch bei der Arbeit. Die Arbeit in einen Team ist für Asperger sehr anstrengend und beim den vielen Reizten kann man sich einfach nicht konzentrieren. Und dann hagelt es wieder Kritik und die anderen sind wieder böse auf einen. Dass Leben als Asperger ist echt Hart.

Das Leben mit dem Asperger Syndrom ist nicht nur für die betroffenen selbst manchmal richtig schwer, auch die Angehörigen von gehören selber zu den betroffenen. Jeder ist auf seine Art und Weise irgendwie betroffen. Egal ob du ein Lehrer bist und einer deiner Schüler das Asperger Syndrom hat oder ob du Mutter oder Vater bist und dein Sohn oder deine Tochter das Asperger Syndrom haben. Das Asperger Syndrom viele Probleme die das Leben komplizierter und anstrengender machen. Aber auch Freunde von Menschen die das Asperger Syndrom haben sind in gewisser Weise davon betroffen denn Freundschaft mit Aspergern kann manchmal sehr anstrengend werden, besonders am Anfang wenn du noch nicht so recht Bescheid weist was das Asperger Syndrom eigentlich ist. Je mehr Menschen sich drüber informieren, desto einfacher wird es für alle. Und was bringt es uns ein Gesetz zu haben was Schulen dazu verpflichtet mindestens ein Behinderten in der Klasse zu haben wenn die Lehrer nichts über die Behinderung wissen. Wenn jemand in Rohrstuhl sitzt ist die Behinderung und die benötigte Hilfe ersichtlich. Bei Psychischen Problemen und dem Asperger Syndrom ist es aber eben auf dem ersten und sogar auf den zweiten Blick nicht sofort ersichtlich.

Das ist jetzt ein Appell an euch liebe Lehrer und Schuldirektoren macht Fortbildungen und Weiterbildungen um Menschen mit dem Asperger Syndrom und Psychischen Erkrankungen besser zu verstehen, und bringt euren Schülerinnen und Schülern bei toleranter zu sein und vor allem dingen Bringt ihnen etwas über Psychische Erkrankungen und das Asperger Syndrom bei. Ich erwarte ja nicht dass ihr es selbst studieren müsst oder euren Schülerinnen und Schülern alles darüber beibringen müsst, nur halt gewisse wichtige Grundlagen. Um das Schulleben einfacher zu machen und vor allem Dingen auch als Präventionsmaßname gegen Mobbing. Das wäre dann ein Gewinn für Schüler und Lehrer!

Die betroffenen Personen sollten sich alle qualifizierte Unterstützung in einen Autismus Verein suchen. Dort sind Profis die sich mit diesen doch sehr komplexen Themengebiet auskennen und ein in fast jeder Situation und Lebenslage mit Rat und Tat zur Seite stehen können. Auch für Asperger selber ist eine Therapie sehr sinnvoll. Man muss verstehen, man kann das Asperger Syndrom nicht heilen. In der Therapie lernt man das was normalos auf natürlichen Weg lernen. Das umgangssprachliche zwischen den Zeilen lesen. War das jetzt Ironie? Warum kuckt er jetzt so? Habe ich was Falsches gesagt? Das sind alles Fragen die sich Asperger sehr oft stellen. Die Intelligenz ist ja sogar da nur es fehlt das Wissen. Und genau solche Dinge lernt man in einer Asperger Therapie.

Kritikfähigkeit

Asperger reagieren auf Kritik anders als normalos. Darum erkläre ich euch mal wir ihr mit Aspergern sinnvolle Gespräche führen könnt wo die Kritik auch richtig ankommt.


Schule

Die Schulzeit ist für Asperger eine besonders schwierige Zeit, darum habe ich ein paar Lösungsansätze und Möglichkeiten überlegt wie man es besser machen kann.