Herbrich Logo
Kontakt
Suche
Cannabis Legalisierung in Hamburg Header Image

Cannabis wird in Hamburg Legal!

In Hamburg hat sich endlich was getan, Cannabis wird legalisiert. Die Weed Rebellion Hamburg hat schon darüber berichtet. Doch wir haben weiter recherchiert und schreiben euch jetzt mal wie es in Hamburg mit uns Kiffern weiter gehen wird.

Was war Passiert?

In den Rap Texten der der 187 Strassenbande haben Politiker in Hamburg entschieden Weed zu legalisieren. Der Grund ist den Verkauf von Weed unter staatliche Kontrolle zu bringen um minderjährigen den Kauf zu erschweren. Doch verhindern wird man das nicht können. Ab den 01.09.2017 darf man also legal kiffen und auch legal Weed besitzen. Doch trotzdem sollte man Rücksicht nehmen, also nicht auf Spielplätzen kiffen oder in der dichten Öffentlichkeit. Den auch wen Weed legal wird heißt es nicht dass jeder Kiffer ist. Also es ist wie mit den Rauchern, es gibt auch nicht Raucher.

Wo Weed bekommen?

In naher Zukunft bekommt man Weed wahrscheinlich in Coffe Shops so wie wir es auch schon aus Holland (Amsterdam) kennen. Dealer in Schanzen und Flora Park wird es aber wahrscheinlich noch einige Zeit weiter hin geben so dass wir unser Weed auch weiter wie bis her bei unseren Stamm Dealern bekommen. Die Vorteile der Legalisierung liegen klar auf der Hand den wen Cannabis legal zu kaufen ist, kann man sich auf Qualität stad Quantität verlassen. Also keine Deutsche Hecke mehr und kein gestrecktes Dope. Wer sein Pott in Zukunft legal kaufen will muss allerdings auch damit Rechnen dass es eine Cannabis Steuer gibt. Also ein 10.er für ein Gramm Weed wird es wohl nicht geben wobei wer weiß? Vielleicht wird Weed auch teuer oder vielleicht auch nicht. Auf jeden Fall können wir uns alle darauf Freuen bald legal zu Kiffen.

Konsequenzen der Weed Legalisierung?

Die Weed Fee der Weed Rebellion Hamburg

Die Gesellschaft ist was Cannabis und Drogen allgemein angeht immer geteilter Meinung, aber da Deutschland ein freies Land ist, ist das auch ok. Einige Argumente sind aber wirklich absurd. So postulieren einige tatsächlich dass wen Cannabis legalisiert wird immer mehr Menschen abhängig werden von Weed. Doch um von Pott abhängig zu werden muss der Mensch bestimmte Präferenzen also Veranlagungen für eine Sucht haben. Nehmen wir mal zum Beispiel Alkohol, man kann es Frei und vor allem dingen inzwischen überall kaufen und es gibt Alkoholiker ja. Aber! Nur ein kleiner Teil der Konsumenten sind süchtig nach Alkohol. Und warum sollte es bei Cannabis anders sein? Pott macht nicht zwingend Süchtig. Ein gelegenheits-kiffer wie ich es bin kann auch sehr gut ohne einen Joint auskommen. Wobei ich doch lieber Bong rauche aber das kommt immer aufs Gleiche hinaus. Jetzt alle Drogen zu legalisieren halte ich auch nicht für richtig. Ich meine Heroin macht sehr schnell süchtig und davon runter zu kommen ist auch leider sehr schwer. Wen etwas von der Gesellschaft (ich rede hier immerhin von einen sehr großen Teil der Gesellschaft) anerkannt wird; dann kann das Gesetz und die Justiz auch nichts dagegen machen. Man sieht es ja wie es jetzt ist. In St. Pauli kann man ab fast jeder Ecke Dope kaufen und gekifft wird in allen Schichten unserer Gesellschaft quer durch alle Schichten. Wer ein Problem mit THC hat, der sollte sich Hilfe holen. Die Legalisierung wird da nichts daran ändern können weil abhängige sich jetzt schon beim Dealer um die Ecke neues Dope holen können, und das fast zu jeder Tages und Nacht Zeit. Wen es legalisiert wird bekommt man es halt beim Kiosk um die Ecke. Ich bin der Meinung dass die Legalisierung von Haschisch in Deutschland einiges zum besseren ändern wird. Durch die Legalisierung von Haschisch wird die Justiz entlasset. Ich mein immer hin werden jetzt schon die meisten Verfahren wegen „Geringer Menge“ oder „Eigenbedarf“ eingestellt. Und auch das Verfahren ein zu stellen kostet den Steuerzahler Geld. Also warum nicht einfach Legal High für alle. THC wird er je nach Sorte sedierend oder euphorisierend aber Aggressiv ist durch THC niemand geworfen. Zumindest ist mir kein Fall bekannt. Dass man durch THC Psychosen bekommt ist nichts Neues aber auch das passiert bei gelegenheits-kiffern so gut wie nie. Klar jeder Mensch ist anders und jeder Mensch reagiert anders auf THC doch wegen einigen die es tatsächlich einfach nicht abkönnen Weed zu verbieten ist einfach nicht ok. Wir verbieten ja auch nicht Nüsse nur weil es Menschen gibt die eine Nuss Allergie haben.