Hall Download in proggress: Daten aus der Hall werden heruntergeladen. Dies Seite wird häufiger noch mal Aktualisiert!

Die Gespräche mit Dr. Walter

Nach meiner Zeit auf der Station G2 hatte ich ambulante Gespräche mit Dr. Walter. Dr. Walter ist der Chefarzt der Kinder und Jugend Psychiatrie von Kinderkrankenhaus Wilhelmstift. Er hatte mich Psychotherapeutisch in den Jahren von 2010 bis 2013 begleitet. Nun möchte ich (auch um selbst noch mal einiges aufzuarbeiten) über meine Erfahrungen mit Dr. Walter sprechen.

Damals gab es seit dem Wilhelmstift Daten Vorfall bei dem ich einige Namen von Mitpatientinnen und Mitpatienten aus meiner Erinnerung heraus auf meinen alten Blog ZN-Abisz erwähnt habe ein erst mal schwieriges Verhältnis. Ich habe als Konsequenz den ganzen Blog offline genommen (er ist jetzt nur noch für meine Delphine und mich sichtbar) und dadurch hat sich das Verhältnis zum Wilhelmstift wieder deutlich gebessert. Dr. Walter hat sich mir angenommen. Erst mal ging es darum zu verstehen wo überhaupt das Problem liegt. Ich ging immer pünktlich (teilweise auch überpünktlich) zu den Terminen bei Dr. Walter hin. Ich fühlte mich von ihm auch sehr gut verstanden und bei ihm gut aufgehoben. Das Wilhelmstift wurde (so wie es heute immer noch ist) hoch idealisiert und auf ein Podest gestellt. Doch mit Dr. Walter konnte ich wirklich sachlich über meine Probleme und Themen reden.

Damals als Dr. Walter für mich da war, da hatte ich meine erste schwere psychische Kriese, ich habe mich selbst verletzt (Mit einen Messer und mit Rasierklingen gerizt) und Dr. Walter konnte mir nach längeren Gesprächen helfen dieses Problem in den Griff zu kriegen. Und auch habe ich 2011 fast das ganze Jahr über nichts beziehungsweise nur sehr wenig gegessen. Und auch da konnte mich Dr. Walter aus dieser schwierigen emotionalen und seelischen Verwicklung mit mir selbst raus holen.

Das Gespräch mit Jennifer

Dr. Walter und ich hielten es für gut ein dreier Gespräch zu führen bei dem Jennifer auch anwesend sein sollte. Und so haben Jennifer, Dr. Walter und ich uns im Wilhelmstift in seinen Zimmer getroffen, uns zusammen an den Tisch gesetzt und geredet. Ich muss sagen damals habe ich mich Jennifer wirklich nicht sehr gut gegen über verhalten. Ich hatte keine böse Absicht, ich hatte einfach nur Sehnsucht nach Jennifer. Dr. Walter hat mir mit Jennifer zusammen gut aufgezeigt wie schlecht und unfair ich mich Jennifer gegenüber verhalten habe. Ich habe Jennifer mit Suizid gedroht. Inzwischen weiß ich selbst dass es eine Verzweiflungstat war. Auf jeden Fall hat dieses Gespräch mit Jennifer und Dr. Walter dazu geführt das ich einige Master Dissoziationen (DXM-Trips) später so einiges verstanden habe. Und auf diese Art und Weise konnte ich mich weiter entwickeln. Jennifer und Dr. Walter haben dafür allerdings den Grundstein gelegt!

Bewertungen zu herbrich.org