Asperger und die Kritikfähigkeit

Asperger Autisten verstehen einige in der normalen menschlichen Kommunikation üblichen Sachen nicht. Dazu zählt die Ironie und auch Kritik. Damit umzugehen oder besser es zu lernen mit Kritik umzugehen erfordert viel Zeit und Übung. Das sollte bei Asperger Autisten auf jeden Fall ein fester Bestandteil der Therapie sein.

Was ist eigentlich Kritik

Bevor wir auf den Asperger Autismus näher eingehen sollten wir uns erst mal die Frage stellen was Kritik eigentlich überhaupt ist. Asperger Autisten interpretieren Sachen lieber direkt also werde ich es auch mal direkt sagen. Kritik bedeutet dass jemand einen auf Fehler hinweisen will. Es ist keine Beleidigung und es ist auch nicht gegen einen gerichtet. Und hier kommen wir auch schon zum Problem. Asperger Autisten interpretieren manchmal Kritik so als ob es gegen sie gerichtet wäre. Auch hier gilt, der Ton macht die Musik. Das bedeutet das eine er ruhige Stimme von einen Asperger Autisten oder Autisten allgemein er positiver war genommen wird als eine laute Stimme. Man kann und muss auch manchmal mit Asperger Autisten bestimmt reden aber doch mit sehr viel Feingefühl.

Wie die Kritik bei uns Asperger Autisten ankommt

So, nach der Theorie kommt jetzt mal die Praxis. Stellen wir uns eine fiktive Situation auf der Arbeit vor, Der Asperger Autist macht aus Versehen ein Fehler und der Chef kommt und schreit ihn an. Wie denkt ihr würde diese Situation weiter gehen? Asperger Autisten sind sehr verschieden. Aber eines ist sicher; Nach der lauten Attacke (ja so fühlt sich das aus der Sicht eines Asperger Autisten auch wirklich an) zieht sich der Asperger gerne in seine eigene Innere Welt zurück wie bei jeder Überforderung. Bei der Serie Atypical gibt es Situationen wo Sam Gardner überfordert ist. Sein Fachgebiet ist die Arktis. Er wiederholt ständig Sachen über Keiserpinguine die in der Arktis wohnen. So zieht er sich in seine eigene innere Welt zurück. Wenn der innere Druck zu hoch ist kann es aber auch zu einen Ausraster dazwischen oder danach kommen. Auch hier sei anzumerken das Asperger Autisten keine aggressiven Menschen sind aber wenn sie überfordert sind und sich in die Enge gedrängt fühlen kann es schon mal passieren das sie aus Panik einfach nur reagieren. Bei Asperger Autisten sind nämlich einige Gehirn Funktionen unterentwickelt, einige höher entwickelt und wiederum einige sogar ganz anders. Asperger können die normalen Menschen auch als Behinderte ansehen weil sie mit ihnen nicht zurechtkommen. Ich sehe es so, alle sind auf irgendeine Art und Wise irgendwie behindert. Jetzt wo man weiß wie Asperger mit Kritik umgehen kann man daraus auch lernen und es so einfach das nächste oder übernächste Mal besser machen.

Wenn man einen Asperger Autisten kritisieren will sollte man nicht zu dominant auftreten wie zum Beispiel meine (Stief) Mutter die immer gerne versucht den Ton anzugeben. Und noch eine Sache möchte ich nicht unerwähnt lassen. Kritik ist ein sehr wichtiger Bestandteil der Teamfähigkeit. Das bedeutet anders gesagt auch Asperger Autisten sind Teamfähig wenn alle beteiligten in Team gewisse Grundregeln bei Asperger Autisten beachten. Aber auch hier kommt es immer mal wieder dazu dass es nicht so einfach ist. Hier erweitern wir das letzte Beispiel wo ein Asperger Autist nach einem Fehler von seinen Chef kritisiert wird. Hier stelle ich erst mal in den Raum das der Chef normalerweise(!) sehr Asperger freundlich ist. Aber(!) er hatte einen schlechten Tag, viel Stress und ist genervt. Klar kann da der Tonfall etwas rauer werden. Aber auch das müssen Asperger Autisten in ihre Therapie lernen.