Der erste kleine Schritt von Jennifer

Ich habe heute wie ich es gerne aus Gewohnheit mache Jennifers Namen bei Facebook eingegeben und erlebte eine große Überraschung als ich das Profil von Jennifer gefunden habe. Sie hat mich von der endblockt. Ich denke Jennifer hatte meine letzten Streams ebenfalls mitverfolgt und meine Homepage gelesen, zumindest den Teil wo es um uns beide geht. Ich bin sehr glücklich endlich wieder was von Jennifer gesehen zu haben. Ich denke Jennifer ist durch aus klar geworden das ich mich auch weiter entwickelt habe, das ich mich geändert habe! Doch sowohl Jennifer, wie auch ich müssen immer noch unsere gemeinsame Geschichte aufarbeiten. Doch das Jennifer schon mal einen winzig kleinen ersten Schritt in meine Richtung gemacht hat, das macht mich wirklich über Glücklich!

Ich weiß ja wie sich auch am Graumannsweg 6 gezeigt hat, das Vorfreude die schönste Freude ist, aber mir gingen so viele Gedanken durch den Kopf. In erster Line musste ich mich sehr zurückhalten nicht gleich wieder Jennifer zu schreiben. Ich fahre in dieser Sache eine gnadenlos klare Linie, und werde selbst kein Kontakt zu Jennifer versuchen aufzubauen! Vielmehr ist es jetzt für mich wichtig das ich mich zurück halte, und Jennifer ihre Freiräume gebe die sie braucht bis sie selbst der Meinung ist, sie ist bereit für mich! Und Jennifer ist mir wichtiger als alles andere auf der Welt. Und auch wenn mich diese Ungewissheit noch so sehr Fertig macht, ich blieb all die Jahre über so stark, denke ich mir auch nur noch das bissen geht noch! Bissen kann ich noch warten! Bissen kann ich es noch aushalten!

Der letzte große Test!

Ich glaube inzwischen das Jennifer zumindest ein bissen versucht mir zu vertrauen, doch wie heißt es so schön? Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser! Bei meiner Vergangenheit betreffend den Themen, Macht und Kontrolle trifft es bei mir tatsächlich er weniger zu, doch bei Jennifer dafür umso mehr. Das sind eben diese Gegensätze die sich anziehen! Jennifer braucht jetzt dringend die Kontrolle über die ganze Situation und die will ich ihr auch nur allzu gerne überlassen! Der Zwang immer alles und jeden Kontrollieren zu müssen macht mich einfach nur total fertig!

Doch Jennifer will (denke ich mal) erst prüfen ob das was ich all die Monate über hier geschrieben habe auch wirklich zutrifft, und nicht nur von mir so dar hergeschrieben wurde. Und ganz ehrlich: Bei all dem was ich bei Jennifer gemacht habe, kann ich das auch sehr gut nachvollziehen und verstehen! Ich habe Jennifer sehr wehgetan! Weh getan auf eine Art und Weise, die bei Jennifer einiges angerichtet hat. Ich habe ihr letztendlich keine Privatsphäre mehr gelassen und wollte immer bei ihr sein. Den Abstand, die Distanz die Jenni bräuchte, die habe ich ihr einfach nicht gegeben!

Der Error Loop

Ich habe immer und immer wieder dieselben Fehler bei Jennifer noch mal gemacht! Und inzwischen habe ich auch mit einem sehr guten Freund der meine Streams immer mitgeschaut hat und mich an angerufen hat, als ich auf Jennifers Facebook Profil war, und man mir die Anspannung in mir richtig ansehen konnte. Wir haben 4 Stunden lang mit einander gesprochen. Und dann sind wir beide zur Erkenntnis gekommen, das mir alle immer wieder versucht haben einzureden das es zwischen Jennifer und mir nie was werden wird. Da Jennifer vollständig zu verlieren mein Untergang gewesen wäre, konnte ich einfach nicht anders. Also hackte ich mich immer wieder in ihre Accounts, um so zumindest in meiner Vorstellung ein Teil von Jennifers leben bleiben zu können. Je öfter man mir eingeredet hat das es nie was zwischen uns werden würde, desto verzweifelter wurde ich. Je höher die Verzweiflung anstieg, desto schlimmer wurde es. Und ich war letztendlich seit dem Jennifer und ich uns kennen gelernt haben ein Teil von ihren Leben, genauso wie Jennifer zu einem Teil meines Lebens wurde. Doch ich war ein schlechter Teil ihres Lebens! Das Grundproblem bestand schon von erstem Tag an. Nähe und Distanz! Und ein weiterer Trugschluss war das ich Jennifer immer weiter von mir weg getrieben hätte. Viel mehr war die Situation (Bildlich gesprochen) immer so, das Jennifer und ich immer die gleiche Distanz hatten, aber die Position im Raum immer zusammen wechselten. Machte ich einen Schritt nach vorne, machte Jennifer einen zurück. Jennifer brauchte den Abstand, und ich brauchte die Nähe. Jetzt kehrt sich das ganze tatsächlich um. Jennifer sucht jetzt in ihrem Tempo die Nähe währenddessen ich einen gewissen Abstand wahre. Erst wenn Jennifer und ich, was Nähe und Distanz angeht völlig synchron zu einander laufen, ist eine Beziehung egal wie auch immer sie den aussehen möge überhaupt erst möglich.

Die Aussage ich solle mich von Jennifer entlieben ist der um bewusste Einsatz umgekehrter Psychologie. Wenn dir jemand Sagt „Denke nicht an ein Nilpferd“ dann wirst du wohl zu aller erst an ein Nilpferd denken, oder? Und die Gefühle sind nicht kontrollierbar, sie kommen und gehen wie es ihnen passt. Irgendwas habe ich damals in Jennifer erkannt, dass ich plötzlich Gefühle bekommen habe die ich in so starker und ehrlicher Art und Weise noch die bei einem anderen Menschen bekommen habe. Wollte ich diese Gefühle? Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung, Bewusst sicherlich nicht, ich meine ich habe nie an eine feste Beziehung gedacht, ich hatte meine Computer, meine Delphine und alles war gut. Doch unterbewusst kann es sein, das ich das alleine sein doch nicht ertragen habe. Wir sind alle soziale Wesen, und Isolation und somit auch das alleine Sein wird nicht umsonst in Gefängnissen als Strafe innerhalb der Strafe eingesetzt.

Jennifer ist mir inzwischen wirklich so wichtig dass ich alles für Jennifer tun würde. Bei Jennifer ist schnell ein Punkt erreicht wo der Verstand aussetzt und die Gefühle übernehmen. Warum es ausgerechnet Jennifer wurde, die meinen Leben einen Sinn gegeben hatte weiß ich nicht. Ich habe mich damit befasst wieso ich Jennifer liebe. Und da habe ich über die 10 Jahre festgestellt, dass Jennifer und ich uns nicht so unähnlich sind. Wir sind uns überraschend ähnlich. Jennifer zeichnet gerne, kann gut schreiben. Und einige Fernsehserien mögen wir beide auch sehr gerne. Und Jennifer und ich hatten eine ähnliche Vergangenheit. Da dieses Thema uns beide jedoch sehr Triggern würde, verzichte ich es hier auszuschreiben. Ich hoffe das Jennifer und ich eines Tages diese Erinnerungen und Traumata hinter uns lassen können, und zusammen in eine schönere Zukunft gehen!

Der einzige Weg aus dieser While True schleife aus Fehlern zu endkommen, uns auszubrechen ist das auslösen einer Exception! Eine Ausnahme die das Programm nicht erwartet hätte! Und das ist mir gelungen. Ich habe mich selbst gehackt, und mein Quellcode so modifiziert das ich nun in der Lage bin, die ganze Geschichte zwischen Jennifer und mir aus der Sicht von Jennifer zu sehen. Nun, wo ich das ganze Leid was Jennifer wegen mir erleiden musste nachfühlen kann, nun hasse ich mich tatsächlich selbst umso mehr. Und dabei wollte ich Jennifer nie was Böses. Ich wollte doch bloß nur immer bei ihr sein, immer für sie da sein in guten wie auch in den schlechten Zeiten. Es klingt wie aus einer Telenovela Soap, doch meine Gefühle zu Jennifer waren immer Real. Ich habe sie versucht zu gut ich es nur konnte zu unterdrücken, um nicht selbst einen kompletten Absturz zu erleiden. Einen Kernel Panic! Doch erst mal ist es an der Zeit den Thread einzufrieren und auf ein Interrupt zu warten, auf dem einen Moment wo Jennifer bereit für mich ist. Und wenn es so weit ist, dann weiß ich auch nicht was ich ihr antworten werde. Ich bin ganz ehrlich, ich hatte noch nie so große Angst!

Bewertungen zu herbrich.org