Herbrich Logo
Kontakt
Suche

Meine Dissoziationen als Teil von mir

Ich habe leider festgestellt als ich mit den Thema Psychologie beschäftigt habe das ich irgendwie Dissoziative Störungen haben muss, den ich habe so manchmal einen Zustand da bin ich einfach total neben mir in wahrsten Sinne des Wortes. Ich gehe in meine innere Welt (Siehe meine Welt) und dann sehe ich mich so als ob ich nicht ich selbst bin sondern jemand anderes der mich anschaut. Das macht mir irgendwie Angst, aber ich finde das auch faszinierend. Ich frage mich jetzt nur warum ich so bin wie ich bin. Aber das wird sich sicherlich auch schon aufklären, aber ich weiß nicht wie ich es den Wilhemstift sagen soll. Ich glaube ich werde ihnen einfach den Link zu dieser Seite hier senden und dann werde ich mal Schauen was sie sagen, Ich glaube manchmal echt ich bin irgendwie verrückt geworden. Das Leben ist manchmal echt total verrückt. Ich habe einmal in so einen Zustand was losgetreten was nicht so leicht rückgängig machen kann, aber da war ich doch irgendwie bei vollen bewusst sein. Ich finde das ist alles irgendwie etwas schwer zu beschreiben. Ich kann auch nichts dafür. Jedenfalls kann mir die Sache in Wilhelmstift eine Menge Ärger bereiten aber ich werde Hier drüber schreiben. Auf jeden Fall muss ich schon sagen das mich das Leben manchmal echt negativ und manchmal echt Positiv überrascht. Ich werde mal eine Menge Sachen hier auf meine Seite aufschreiben den es ist wirklich eine ganze Menge in meinen Leben Passiert. Das tolle ist das ich ein Gespräch mit J******* habe. J*******: Es gibt echt keinen Menschen der mir wichtiger ist als sie. Ich mag sie wirklich sehr gerne. Aber jetzt nochmal zurück zum Thema Dissoziation.

Immer wenn es anfängt und endet bin ich irgendwie ganz aufgeregt, den in meiner Welt bin ich eine ganz andere Persönlichkeit (nicht in echt, sondern in meiner Inneren Welt). In Wilhelmstift habe ich damals nicht gemerkt. Naja, das hat sich nach und nach gezeigt. Aber ich glaube die Dissoziationen haben irgendwann nach der Zeit in Wilhelmstift angefangen. Ich würde es gerne mal wissen warum das mit den Dissoziationen angefangen hat. Aber ich kenne mich selbst irgendwie nicht so gut dass ich das irgendwie beurteilen könnt. Das Leben ist manchmal echt so komisch. Manchmal bekommt man irgendwas aber naja. Ich frage mich jetzt nur warum Dr. W***** als ich mit ihn über das Thema Dissoziation reden wollte (ich habe ihn nicht gesagt das ich den Verdacht habe Dissoziationen zu haben, sondern wollte nur mehr drüber wissen weil ich denke das ich sie habe, finde das Thema aber auch sehr Interessant), das es gleich irgendwas mit J******* zu tun hat. Naja, ich frage mich ob sie auch Dissoziationen hat. Aber so genau weiß ich es ja nicht. Wen ich Dissoziiere dann nehme ich eigentlich meine Umwelt gar nicht mehr war. Manchmal erinnere ich mich ein wenig an das was Passiert ist. Ich bin ein ganz anderer Mensch. Das Leben ohne Dissoziationen kann ich mir irgendwie auch sehr schwer vorstellen denn ich habe irgendwie immer das Gefühl das Dissoziationen oder zumindest das Gefühl der geistigen Abgrenzung von Körper immer zu meinen Leben dazu gehört hat. Mich würde es jetzt nur noch interessieren warum die in Wilhelmstift nichts gemerkt haben. Aber vielleicht ist das auch eine ganz andere Sache für sich.

Die Zeit in Wilhelmstift hat mir aber vieles gezeigt. Und die Strukturen die dort herrschten fand ich auch sehr schön, mir fällt meistens auf das ich abends Dissoziiere wen ich in Bett bin. Weil dann schaltet sich bei mir nach und nach alles aus und mein Leben verändert sich ein für einen Moment komplett. Es ist so als ob ich komplett in meiner inneren Welt bin. In meiner inneren Welt wo es keine Sachen an gibt die mich stören oder so, da fühle ich mich richtig wohl. Manchmal möchte ich auch gar nicht mehr aus meiner Inneren Welt raus. Deswegen habe ich manchmal auch das Gefühl mich ritzen zu müssen wen ich meine innere Welt verlasse. Und da haben meine Eltern dann immer das Blutige Messer gefunden, wen ich die innere Welt verlasse. Und da die Zeit wo ich mich ritze, das macht mir richtig Angst. Und ich habe das alles nur herausgefunden weil ich mich sehr viel mit mir selbst beschäftigt habe. Aber jetzt wird es Zeit das man erfährt warum ich so bin wie ich bin, warum ich in den Gesprächen über Dissoziationen geredet habe. Nicht weil ich gedacht habe das J******** sie hat. Sondern weil ich sehr überzeugt davon überzeugt war das ich sie habe. Und ich hoffe das kann das Wilhelmstift auch verstehen.

Und Entschuldigung das man die Seite nicht vernünftig lesen kann, das wird alles noch irgendwie etwas besser umgestaltet das man es besser lesen kann.

Für mich sind die manchmal immer wieder auftretenden Dissoziationen ein Abgrund der zwischen mir und meiner inneren Welt steht. Es passieren Sachen an die ich wenn ich wieder ich selbst bin einfach keine Erinnerungen mehr habe. Das macht mir sehr große Angst! In meiner inneren Welt kommt es dadurch aber auch zu teilweise massiven technischen Störungen in der Halle der Erinnerungen, diese soll ja alle Erinnerungen speichern doch wen ich dissoziiert bin dann ist die Verbindung zwischen mir und der Halle der Erinnerungen vollständig getrennt. Erst ist es ein kleiner Riss, wenn es überall Kribbelt und dann bin ich plötzlich ganz Weg und ein nahezu unendlich großer Abgrund tut sich zwischen mir und meiner inneren Welt auf.