Herbrich Logo
Kontakt
Suche

Meine große Liebe Jennifer

Ich habe Jennifer damals in Wilhelmstift kennen gelernt und mich in sie verliebt. Heute habe ich nur noch Liebeskummer und ich weiß einfach nicht mehr weiter. Am liebsten würde ich Jennifer gerne vergessen doch auch wenn es für eine kurze Zeit möglich ist, so holen mich die Gefühle und Erinnerungen immer wieder ein. Ich habe früher immer ihre Facebook Accounts gehackt einfach weil ich es ihr beweisen wollte das ich was drauf habe, und Hacken ist leider wohl das einzige wo ich wirklich gut bin. Ich hatte nie ein wirklich gutes Leben auch wenn meine „Eltern“ was anderes sagen. Viele meiner sogenannten Freunde haben mich einfach nur ausgenutzt weil ich eben so gut mit Computern umgehen kann. Ich war also immer der Außenseiter. Ich mochte keine anderen Menschen. Jennifer ist der erste Mensch wo ich wirklich echte Gefühle entwickelt habe. Alles was zwischen Jenni und mir passiert ist möchte ich am liebsten wieder rückgängig machen. Leider hat das reale Leben keine Löschentaste mit er ich einfach alle Fehler ausradieren kann wie im Internet. Ich würde alles dafür geben mit Jenni zumindest befreundet zu sein. Doch ich glaube dass selbst das nicht mehr möglich ist. Eigentlich war ja zwischen uns alles auch besser gewesen mit der Hilfe von Herr Brandl, meinen alten Betreuer aus der Jugend Initiative St. Pauli denn ich auch sehr Dankbar bin. Doch 2015 hat sich jemand auf meinen Root Server eingehackt und hat eine Seite in Darknet gepostet wo drinnen steht; Wer Jennifer tötet bekommt viele Bitcoins dafür! Und Jenni denkt dass es von mir kommt. Mein Anwalt hat mir geraten die Sache zu gestehen was ich dann auch gemacht habe. Doch ich hasse den Menschen der das getan hat. Jennifer hatte so schreckliche Angst und das hat sie sich bei ihren schweren Leben auf jeden Fall nicht verdient. Seit dem sagt mir Jennifer immer wieder wie sehr sie mich hassen würde. Ich möchte einfach Normal werden. Auch wenn ich Jennifer nicht mehr sehe ist sie trotzdem immer in meinen Leben präsent. Es fällt mir sehr schwer mit anderen Menschen drüber zu reden. Zu Herr Brandl hatte ich genug Vertrauen dass es mit der Zeit offen kommuniziert werden konnte. Jetzt bin ich beim PST Hamburg. Zu meinen Betreuern dort habe ich auch viel Vertrauen aber das kommt alles mit der Zeit. Ich habe Jennifer zwar nie verfolgt aber ich habe immer vor ihrer WG und vor ihrem Haus eine Zigarette geraucht. Die Häuser wurden irgendwann in meiner inneren Welt als Sichere Zone Manifestiert. Psychologisch wird das Tresor Übung genannt. Ich „lade“ einfach alle meine Erinnerungen in das Haus hoch und fühle mich einfach viel freier. Auch wenn Jenni nicht mehr in der besagten WG wohnt ist die Bedeutung des Hauses geblieben. Ich möchte aber auf der anderen Seite nicht dass Jennifer leider nur damit es mir besser geht. Für mich ist die ganze Sache einfach nur noch zum Verzweifeln. Ich habe einen richtigen Systemfehler in meiner Welt!

Kernel Panic – Der Fehler im System

Rein Rational weiß ich dass ich nicht immer Jenni hinterher schnüffeln soll, doch wenn ich wieder in meiner Down Phase bin übernehmen die Emotionen und die Vernunft schaltet sich irgendwie leider komplett ab. Der extremste Fall war als ich mich damals in das Kinderkrankenhaus Wilhelmstift eingehackt habe um mir die Krankenakte von Jennifer zu besorgen. Ich habe sogar den Nachnamen von Jennifer übernommen, also ich nenne mich so. Sowohl im Internet als auch im realen Leben. Ich fühle mich gut aber Jennifer leidet darunter. Ich möchte es ändern aber ich kann es nicht. Und der Nachname ist wohl auch das einzige was ich nie ändern werde weil ich es nicht kann. Aber alles andere muss am besten komplett Weg. Ich habe sogar meine Plüsch Delphine nach ihrer Familie, nach ihren Freunden und Mitbewohnern aus ihrer alten WG benannt. Dass ist einfach nicht gut, und wenn ich jetzt zurück Denke weiß ich auch nicht wieso ich das gemacht habe. Am liebsten würde ich mich gerne umbringen aber ich will nicht dass es dadurch Jenni noch schlechter geht. Auch wen sie mir klar gesagt hat dass ich das machen soll weiß ich das sie damit sicher nicht so einfach fertig werden würde wie sie es sagt.

Debugging – Die Fehler Diagnose

Ich weiß nicht ob es an meiner Borderline Störung oder an meinen Asperger Autismus oder vielleicht sogar doch an beiden liegt. Jennifer gibt mir einfach das Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit. Die Gefühle die ich sonst in der Welt vermisse, beziehungsweise die mir einfach nicht vergönnt sind. Ich würde es am liebsten gerne Jennifer alles so erklären wie ich es hier Schreibe doch ich weiß nicht warum, ich kann es einfach nicht. Hier vor meinem Computer bin ich alleine und kann in Ruhe drüber nachdenken was ich schreibe. Ich habe jetzt wenigstens gemerkt dass die Exceptiones zu viel werden und ich sie nicht einfach mit einen Try Catch Block ignorieren kann. Ich muss mich mir selbst endlich stellen und kann nicht einfach davor weg rennen. Ich habe es einfach zu oft versucht meine Liebe zu Jenni auszublenden. Mich in andere Mädchen zu verlieben aber nichts. Leider nichts! Für mich ist die ganze Welt einfach nur Schwarz weiß. Meistens ist alles Schwaz aber wenn ich an Jenni denke und mir ihre Bilder ansehe dann ist alles Weiß. Und weiß ist Licht, diese Dunkelheit macht mich einfach Fertig. Ins Wilhelmstift kann ich ja leider nicht mehr weil ich zu alt bin. Zu alt, witzig weil sonst heißt es immer zu Jung. Da ich bei meinen Eltern immer ignoriert wurde, ich hatte immer das Gefühl ich gehöre zu dieser Familie nicht dazu. Und in Wilhelmstift habe ich mich das erste Mal wirklich zuhause gefühlt. Und Jennifer ist das einzige was mir jetzt noch übrig geblieben ist aus dem Wilhelmstift. Ich denke das ist einer der Gründe warum ich mich von Jennifer oder den Gedanken und Gefühlen zu ihr einfach nicht trennen kann. Es ist alles so komplex verschachtelt das ich selber nicht mehr alleine da wieder raus komme. Ich denke ich bräuchte so etwas wie Skills gegen den Skil. Einen miesen Skill weil er Jennifer schadet und mir auch nicht wirklich was bringt. Zumindest nicht auf Dauer.