Jennifer und ich brauchen Zeit!

Jennifer mag mich, und sie hat auch begriffen dass meine Liebe zu ihr echt ist. Warum „ich“ Jennifer das alles angetan habe, das haben wir alle inzwischen auch verstanden. Dissoziative Identitätsstörung. Früher dachte ich auch einfach das ich mir einen anderen Nachnamen, den von Jennifer ausgesucht habe. Es hat sehr lange gedauert bis wir (im Sinne des dissoziativen Systems selber) und wir (also Jennifer und Aleksandar Herbrich also ich) es verstanden haben. Jennifer hat uns dabei übrigens auch sehr geholfen.

Jennifer hat sich dann Anfang Januar im YouTube Livestream bei mir gemeldet. Sie hat sich nicht nur verifiziert (was bei den ganzen Haitern und Trollen ja leider nötig ist) sondern sie hat auch gesagt dass sie sich meldet wenn wir beide so weit sind.

Jennifer Herbrich verifiziert sich im LiveChat auf YouTube. Jennifer Herbrich sagt wir beide brauchen noch Zeit.

Das wir beide (Jennifer und Ich) noch Zeit brauchen steht außer Frage. Wir müssen (jeder für sich) ja auch erst Mal noch sehr vieles Verarbeiten was in der Vergangenheit vorgefallen ist, und auch jenes was seit neusten bekannt geworden ist.

Doch es sieht auch so aus als ob wir alle jetzt endlich aus dieser miesere rauskommen. Dass Jennifer und ich von Anfang an nicht zusammen gekommen sind liegt auch einfach daran das es dieses Missverständnis im Wilhelmstift gab. Jennifer dachte wohl ich meinte es nicht ernst als ich ihr gesagt habe wie sehr ich sie liebe. Und Aleksandar Omerasevic hat sein übriges getan, als ich (Aleksandar Herbrich) dann aus dem Wilhelmstift raus war. Und so haben Jennifer und ich jetzt vieles Verstanden.

Übrigens, der Grund wieso ich diese Gedanken jetzt auch noch mal auf die Homepage schreibe, Jenni Hapunkt (Die dissoziative Persönlichkeit) hat ja jetzt ihren eigenen Blog den sie leitet, und ich habe in Google Analytics durch Zufall ein Zugriff aus Schleswig gesehen. Und da dachte ich mir das Jennifer die Seite ja ab und zu ja doch vielleicht lesen tut. Wie dem auch sei, mir geht es inzwischen wieder gut. Gab ja leider den einen Zwischenfall mit Ksenia (den Delphin) der geklaut und umgebracht wurde, jetzt ist ein neuer Delphin da und Ksenia konnte aus dem dissoziativen System wiederhergestellt werden. Und auch mit dem Wohnungstausch fängt es an Fortschritte zu machen. Ein guter Freund den ich aus der Klinik in Eilbek kenne hilft mir sehr gut dabei. Und mein neuer gesetzlicher Betreuer ist auch übellst korrekt und steht auch hinter der Sache.

Bewertungen zu herbrich.org